So fangen Sie an, mit Kryptowährungen zu traden!

Krypto-Trading ist angesagt! Immer mehr Menschen fangen an, mit Kryptowährungen zu handeln und der Markt wird immer beliebter. Aus diesem Grund können die Preise stark steigen und fallen, was Neulinge abschrecken könnte. Hier sprechen wir über die wichtigsten Themen, die Sie kennen sollten, wenn Sie mit dem Krypto-Trading beginnen wollen!

Was ist eine Kryptowährung?

Eine Kryptowährung ist ein digitales Zahlungssystem, das nicht auf Banken angewiesen ist, um Transaktionen zu verifizieren. Es handelt sich um ein P2P (Peer-to-Peer)-Austauschsystem, das es jedem überall ermöglicht, Zahlungen zu senden und zu empfangen. Es handelt sich nicht um physisches Geld, sondern um digitale Währungen. Wenn Sie Geld in Form von Kryptowährungen überweisen, wird die Transaktion in der Blockchain aufgezeichnet. Sie bewahren Ihre Kryptowährungen in einer digitalen Geldbörse auf, die Wallet genannt wird.

Diese virtuellen Währungen werden so genannt, weil sie Verschlüsselung verwenden, um Transaktionen zu verifizieren. Sie verwenden eine fortschrittliche Verschlüsselung, um kryptografische Daten zu speichern und von den Wallets an die öffentliche Blockchain zu übertragen. Der Zweck der Verschlüsselung ist es, Sicherheit zu gewährleisten.

Die bekanntesten Kryptowährungen

Es gibt eine große Anzahl von Kryptowährungen da draußen. Als Anfänger kann es daher ziemlich überwältigend wirken, wenn man gerade erst anfängt. Daher werden wir Ihnen kurz die bekanntesten und beliebtesten Kryptowährungen vorstellen.

Bitcoin (BTC)

Der Bitcoin wurde 2008 von einer anonymen Person mit dem Pseudonym "Satoshi Nakamoto" erfunden und ist in Bezug auf die Marktkapitalisierung die mit Abstand wichtigste Kryptowährung. Es kann als Zahlungsmittel bei Geschäften in verschiedenen Bereichen verwendet werden, von Reisen über Geschenkkarten bis hin zu Juwelieren, die Bitcoin-Zahlungen durch anonyme Transaktionen akzeptiert haben. Es ist heute auch möglich, mit Bitcoin bei Tesla zu bezahlen.

Ethereum (ETH)

Ether (ETH), 2012 von dem in Toronto ansässigen Programmierer Vitalik Buterin entwickelt und mit einer anfänglichen Eigenkapitalfinanzierung von 18 Millionen Dollar unterstützt, ist eine Kryptowährung, die auf einem Blockchain-Netzwerk namens Ethereum basiert. Während Bitcoin als digitale Währung konzipiert wurde, ist das Ethereum-Netzwerk eine breitere Anwendung der Blockchain-Technologie.

Insbesondere ermöglicht das Ethereum-Netzwerk seinen Nutzern, dezentrale Anwendungen namens "dApps" und "Smart Contracts" zu erstellen. dApps sind Softwareanwendungen, die auf der Blockchain laufen. Smart Contracts sind verbindliche Vereinbarungen, die als Codezeilen konzipiert sind und daher in der Lage sind, ihre eigenen Bedingungen durchzusetzen und auszuführen. Ether wird verwendet, um Transaktionen über das Netzwerk abzuwickeln, einschließlich der von dApps und Smart Contracts automatisierten Transaktionen.

Litecoin (LTC)

Litecoin wurde im Oktober 2011 von einem ehemaligen Google-Mitarbeiter, Charlie Lee, ins Leben gerufen. Gestartet mit der Absicht, es zu einer billigeren Version von Bitcoin für den alltäglichen Gebrauch zu machen, wurde Litecoin in einer "Hard Fork" (Abspaltung) des Bitcoin Core-Clients gebildet. Das ist eine freie, Open-Source-Software, auf der die Kryptowährung basiert. Litecoin bietet schnellere Transaktionen als Bitcoin und mehr Reserven: maximal können 84 Millionen Litecoin existieren, während es 21 Millionen Bitcoin geben kann.

Der Wert von Bitcoin

Jetzt, da Sie wissen, was Kryptowährungen sind, fragen Sie sich vielleicht, wie der Wert bestimmt wird. Bei physischem Geld steht ein Wert dahinter; es sind nur wenige Scheine im Umlauf, und das sorgt für die Wertbestimmung. Mit Bitcoin ist es dasselbe, nur gibt es noch einen großen Unterschied zu physischem Geld.

Bitcoin hat einen intrinsischen Wert, da viel Energie benötigt wird, um sie zu produzieren. Außerdem werden immer weniger Bitcoins geschaffen, bis in einigen Jahrzehnten keine neuen Bitcoins mehr geschaffen werden. Infolgedessen wird das Angebot weiter sinken, während die Nachfrage steigt. Daher erwarten viele Analysten, dass der Wert von Bitcoin in Zukunft stark ansteigen wird.

DCA-Strategie

DCA oder "Dollar Cost Averaging" ist eine Anlagestrategie, bei der Sie in regelmäßigen, vorprogrammierten Abständen eine Kryptowährung für den gleichen Betrag in Dollar oder Euro kaufen. Der Zweck dieser periodischen Käufe für den gleichen Betrag ist es, das eingegangene Risiko zu reduzieren, ohne vom Wechselkurs abhängig zu sein.

Diese Strategie, die von langfristigen Anlegern geschätzt wird, ist nicht immer die profitabelste, aber zweifellos eine der risikoärmsten. Schließlich ist in fallenden Perioden nur ein Teil der Investition vom Verfall der Währung betroffen, nämlich die letzten Käufe. Solange es nicht zu einem Einbruch kommt, ist der Rest der Investition vor der Volatilität "geschützt".

Um eine DCA-Strategie zu beginnen, müssen Sie zwei Parameter festlegen: den Betrag, den Sie bereit sind, bei jedem Kauf zu investieren und die Zeit zwischen den Trades.

Wenn Sie ein Konto bei Coinmerce haben, folgen Sie diesen nächsten Schritten, um mit Dollar Cost Averaging zu beginnen:
  1. Gehen Sie zunächst zu dem Coin, den Sie bei Coinmerce kaufen möchten.
  2. Klicken Sie auf 'Wiederholende Order' in der rechten Tabelle.
  3. Geben Sie das Intervall der Bestellung, die Zeit und den Betrag ein, den Sie für diese Münze ausgeben möchten.
  4. Klicken Sie auf ‘Order setzen'. Coinmerce wird die Münze zu dem von Ihnen festgelegten Datum und der Uhrzeit kaufen.

Limit-Order

Während eine Market-Order einfach der Auftrag ist, den Händler erteilen, um eine Kryptowährung zu einem beliebigen Preis sofort zu kaufen oder zu verkaufen, ist eine Limit-Order im engsten Sinne des Wortes der Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer Kryptowährung zu einem bestimmten Preis. Limit-Orders werden platziert, um das Preisrisiko zu begrenzen.

Lassen Sie uns ein Beispiel geben, um es deutlicher zu machen. Der Preis eines Bitcoin liegt derzeit bei 9.000 €, und Sie platzieren eine Limit-Order, um ihn zum Limit-Preis von 8.500 € zu kaufen. Ihre Order wird dann zum Preis von 8.500 € ausgeführt, sobald es eine Verkaufsorder gibt, die diesem Preis oder einem besseren Preis entspricht.

Nehmen wir an, ein Trader möchte Bitcoin zu einem bestimmten Preis kaufen. Der Trader platziert eine Limit-Order für Bitcoin zu diesem bestimmten Preis. Wenn der Preis von Bitcoin zum Beispiel auf 9.000 € fällt und der Händler 1 BTC kaufen möchte, setzt er den Limit-Preis auf 9.000 €. Wenn der Trader jedoch verkaufen möchte wenn der Preis von Bitcoin 10.000 € erreicht, sollte der Limitpreis auf der Verkaufsseite auf €10.000 gesetzt werden.

Der Nachteil einer Limit-Order ist, dass die Order nicht ausgeführt wird, wenn der Limit-Preis nicht von einem interessierten Käufer oder Verkäufer innerhalb der vorgegebenen Zeit erreicht wird. Darüber hinaus, und vielleicht am wichtigsten, ist das Timing bei der Platzierung von Limit-Orders ein wesentlicher Faktor. Jede Order, die in einem Orderbuch an einer Börse platziert wird, ist mit einem Zeitstempel versehen. Wenn zwei Trades denselben Limit-Preis haben, hat der zuerst ausgeführte Vorrang.

Sie können eine Limit-Order bei Coinmerce verwenden, indem Sie diese Schritte befolgen:
  1. Gehen Sie zu der Kryptowährung, die Sie kaufen oder verkaufen möchten, und geben Sie dann rechts an, ob Sie den Coin kaufen oder verkaufen möchten. Klicken Sie dann unter dem blauen Button auf "Stop-Limit-Order".
  2. Geben Sie dann den Limitpreis an, den Sie für Ihre Order verwenden möchten.
  3. Danach geben Sie an, wann Ihre Order abläuft. Sie können Ihre Order nie oder erst nach 2, 8 oder 24 Stunden verfallen lassen.
  4. Klicken Sie auf die blaue Schaltfläche, um die Limit-Order bei Coinmerce zu platzieren.

Sicherheit

Im Krypto-Handel ist Sicherheit das A und O. Bei Coinmerce arbeiten wir daran, den Handel mit Kryptowährungen so sicher wie möglich zu machen. Seit 2020 ist Coinmerce eine der ersten niederländischen Kryptobörsen, die bei der De Nederlandsche Bank (DNB), der nationalen Bank der Niederlande, registriert ist.

Dies bedeutet, dass Sie Kryptowährung auf einer Plattform kaufen, verkaufen und verwahren können, die die Gesetze und Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erfüllt.

Angebot

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Kryptowährungen. Bei Coinmerce haben Sie die Auswahl aus insgesamt 150 verschiedenen Kryptowährungen. Darunter sind natürlich bekannte Coins wie Bitcoin, Ethereum, Neo und Polkadot, aber auch weniger bekannte Coins.

Wenn Sie eine Kryptowährung kaufen möchten, gehen Sie auf die gewünschte Kryptowährung und geben den Betrag ein, den Sie ausgeben möchten. Dann wählen Sie kaufen. Wenn Sie bezahlt haben, erhalten Sie die Kryptowährung direkt in Ihrer digitalen Brieftasche!

Benutzerfreundlichkeit

Bei Coinmerce kaufen Sie Kryptowährungen mit einer Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten. Wir unterstützen Zahlungen per iDeal, Kreditkarte, Bankcontact, EPS, MyBank, Sofort und Banküberweisung (für Bunq und Rabobank). Zuerst kaufen Sie Coinmerce Coins. Das sind stabile Münzen, die immer einen Wert von 1 € darstellen. Mit Coinmerce Coins können Sie dann die gewünschten Münzen kaufen.