Was ist Yield Farming? Ein nützlicher Leitfaden mit Beispielen

DeFi (Decentralized Finance) ist eine Alternative zum traditionellen Finanzsystem und wird immer beliebter. Dies ist zum Teil auf das Aufkommen eines neuen Hypes in der Kryptowelt namens Yield Farming zurückzuführen. Mit dieser Methode können Sie als Krypto-Trader Geld verdienen, ohne dass Sie Ihre Kryptos mit Gewinn verkaufen müssen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles über Yield Farming.

Was ist Yield Farming? Yield Farming ist eine Methode, bei der verschiedene Strategien eingesetzt werden, um die Rendite von Kryptowährungen zu optimieren. Das klingt jetzt vielleicht etwas vage, ist aber recht einfach zu verstehen.

Es ist ein Prozess, bei dem Benutzer Liquidität für DeFi-Protokolle bereitstellen und dafür mit einer Gegenleistung in Form von Token belohnt werden. Aufgrund des immer beliebter werdenden DeFi-Markt ist Yield Farming auch immer häufiger zu sehen.

Die ursprüngliche Idee von Yield Farming war recht einfach, nämlich Kreditgeber und Kreditnehmer zusammenzubringen. Die Plattformen nutzen ein Liquiditätspooling-System, bei dem Kreditgeber Token und Coins auf dem Markt anbieten können und andere Nutzer diese ausleihen können.

Liquiditätsgeber werden mit Token entlohnt. Benutzer, die sich Geld leihen, zahlen tatsächlich Transaktionsgebühren und einen Zinssatz. Die Renditen sind oft so hoch, dass es für viele Nutzer einen Anreiz gibt, Liquidität bereitzustellen, um die finanziellen Ressourcen eines neuen dezentralen Finanzierungsprotokolls einzubringen.

Andere Formen des Farmings in der Kryptowelt

Yield Farming ist nicht die einzige Form von Farming, die man in der Kryptowelt antreffen kann. Wenn wir über Kryptowährungen sprechen, beinhaltet Farming die Einzahlung von Token oder Kryptowährungen in einen Liquiditätspool eines DeFi-Protokolls, um Belohnungen zu erhalten.

In diesem Fall werden die Benutzer, die ihre Token oder Kryptowährungen verleihen, in Form von Governance-Tokens belohnt. Diese Token erlauben es den Inhabern, über Entscheidungen abzustimmen, die für das Protokoll getroffen werden müssen. Die bekanntesten Plattformen, die ein Governance-Token für Liquiditätsanbieter angeboten haben, sind Compound (COMP) und Balancer (BAL).

Die Renditen sind für Liquiditätsanbieter oft sehr attraktiv, da DeFi-Protokolle ohne die Mittel, die die Nutzer zur Verfügung stellen, nicht weiter wachsen können.

Welche Projekte bieten Rendite?


Compound

Compound ist eine Plattform zum Leihen und Verleihen von Token und Kryptowährungen, bei der der Zinssatz automatisch durch einen Algorithmus ermittelt wird. Benutzer können ihre Zinsen in Form des COMP-Government-Tokens verdienen. Möchten Sie Compound (COMP) kaufen? Sie können dies auf der Kryptobörse von Coinmerce tun.

MakerDAO

MakerDAO ist ein Pionier in der dezentralen Kreditvergabe, der es Nutzern ermöglicht, Kryptowährungen als Sicherheiten zu hinterlegen, um DAI zu leihen. Dabei handelt es sich um einen Stablecoin, der auf dem US-Dollar basiert.

Aave

Aave ist vielleicht das bekannteste dezentrale Kredit- und Darlehensprotokoll, bei dem Benutzer Token und Coins leihen können und für das Darlehen Zinseszinsen in Form des AAVE (früher LEND)-Tokens erhalten.

Aave ist auch bekannt für die Erleichterung von Flash-Darlehen und delegierten Krediten, bei denen Darlehen an Kreditnehmer ohne Sicherheiten vergeben werden können. Möchten Sie Aave (AAVE) kaufen? Das können Sie auf der Kryptobörse von Coinmerce machen.

Uniswap

Uniswap ist ein sehr beliebter dezentraler Handelsplatz (DEX) und automatisierter Marktmacher (AMM), der es Benutzern ermöglicht, fast alle ERC20-Token ohne einen Vermittler zu handeln.

Liquiditätsanbieter müssen beide Seiten des Liquiditätspools in einem 50/50-Verhältnis einsetzen und verdienen im Gegenzug einen Teil der Transaktionsgebühren und des UNI-Tokens. Möchten Sie Uniswap (UNI) kaufen? Das können Sie auf der Kryptobörse von Coinmerce tun.

Balancer

Balancer ist ein Liquiditätsprotokoll, das einen flexiblen Strike bietet. Es verlangt von den Kreditgebern nicht, beiden Pools gleichermaßen Liquidität zuzuführen. Stattdessen können Liquiditätsgeber maßgeschneiderte Liquiditätspools mit unterschiedlichen Token erstellen.

Synthetix

Synthetix ist ein Derivate-Liquiditätsprotokoll, das es Benutzern ermöglicht, synthetische Münzen und Token mit Orakeln für fast jedes traditionelle Finanzprodukt zu erstellen. Das bedeutet, dass zum Beispiel auch die Preise von Aktien hinzugefügt werden können. Möchten Sie den Token von Synthetix (SNX) kaufen? Das können Sie auf der Kryptobörse Coinmerce tun.

Yearn.finance

Yearn.finance ist ein automatisiertes dezentrales Aggregationsprotokoll, das es Benutzern ermöglicht, verschiedene Kreditprotokolle wie Aave und Compound zu verwenden, um die besten Renditen zu erzielen.

Yearn.finance sucht algorithmisch nach den profitabelsten Yield Farming Services. Der Token von Yearn.finance hat in den letzten Jahren viel an Wert gewonnen, so dass es auch viel Bekanntheit erlangt hat. Möchten Sie den Token von Yearn.finance (YFI) kaufen? Das können Sie auf der Kryptobörse von Coinmerce tun.

PanCakeSwap

PanCakeSwap (CAKE) ist ein DEX von Binance, der unter anderem Yield Farming Services anbietet. Er hat dank der Binance Smart Chain (BSC) eine große Bekanntheit erlangt.

SushiSwap

Sushiswap ist eine dezentrale Börse (DEX) und ein automatisierter Market Maker (AMM), der 2020 aus einer Abspaltung von Uniswap entstand. Sushiswap gewann schnell an Popularität und ist derzeit sehr beliebt, da neuere Token auf ihr schneller gefunden werden können als auf, sagen wir, Uniswap. Möchten Sie den Token von SushiSwap (SUSHI) kaufen? Das können Sie auf der Kryptobörse Coinmerce tun.

Die Risiken von Yield Farming

Wenn Sie Geld verdienen wollen, scheint Yield Farming eine großartige Methode zu sein, dies zu tun. Doch Yield Farming kann unglaublich komplex sein und birgt erhebliche finanzielle Risiken sowohl für Kreditnehmer als auch für Kreditgeber.

Es ist in der Regel mit hohen Ethereum-Gaskosten verbunden und lohnt sich nur, wenn Tausende von Dollar an Kapital bereitgestellt werden. Außerdem sind die Nutzer zusätzlichen Risiken durch vorübergehende Verluste und Preisschwankungen ausgesetzt, wenn die Märkte volatil sind.

Darüber hinaus ist Yield Farming anfällig für Hacks und Betrug aufgrund möglicher Schwachstellen in den Smart Contracts des Protokolls. Diese Programmierfehler können aufgrund des harten Wettbewerbs zwischen den Protokollen auftreten, bei dem die Zeit eine große Rolle spielt und neue smarte Verträge und Funktionen oft ungeprüft auf den Markt kommen oder sogar von Vorgängern oder Konkurrenten kopiert werden.

Yam-Protokoll und Harvest.Finance

Beispiele für Schwachstellen, die zu ernsthaften finanziellen Verlusten geführt haben, sind das Yam-Protokoll (das innerhalb weniger Tage mehr als 400 Millionen Dollar einnahm, bevor ein kritischer Fehler gefunden wurde) und Harvest.Finance, das bei einem Hack im Oktober 2020 mehr als 20 Millionen Dollar verlor.

Es gibt in diesen Tagen auch eine Zunahme an riskanten Protokollen, die sogenannte Meme-Token mit Namen ausgeben, die schnell gehyped werden können. Diese bieten Renditen, die so hoch sind, dass viele Nutzer sie nicht ignorieren können.

Dennoch ist bei diesen Protokollen Vorsicht geboten, da ihr Code größtenteils nicht verifiziert ist und die Renditen aufgrund der Preisvolatilität dem Risiko einer plötzlichen Liquidation ausgesetzt sind.

Fazit

Die DeFi-Welt wächst jeden Tag. Ständig tauchen neue Projekte auf, wodurch der Wettbewerb zwischen ihnen zunimmt. Diese Projekte haben jedoch oft eines gemeinsam: Sie brauchen Liquidität, um zu existieren.

Durch Yield Farming können diese Projekte die notwendige Liquidität erhalten. Nutzer (Farmer) können Kryptowährungen und Token, die sie nicht sofort benötigen, an die Plattform verleihen. Andere, die Kreditnehmer, können diese Token und Coins dann ausleihen. Hierfür zahlen sie Transaktionsgebühren und Zinsen.

Wenn ein Nutzer Token und Coins verleiht, erhält er dafür eine Gebühr. Diese wird oft in Form des Governance-Tokens der Plattform ausbezahlt. Yield Farming kann daher eine attraktive Möglichkeit sein, mit Coins und Token Geld zu verdienen, die Sie kurzfristig nicht nutzen werden.

Allerdings gibt es auch viele Risiken, die mit Yield Farming verbunden sind, und es ist daher nicht ohne Risiko. Behalten Sie dies immer im Hinterkopf und recherchieren Sie gründlich, bevor Sie Ihre Kryptowährungen und Token an andere verleihen.