Was ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und warum ist die Verwendung dieser wichtig?

Wenn Sie das Internet nutzen, lauern immer Gefahren. Überall sind viele Betrüger und Hacker aktiv, die auf innovative Weise versuchen, Geld und/oder Daten von anderen Menschen zu stehlen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie das Internet so sicher wie möglich nutzen. Eine der Möglichkeiten, wie Sie das tun können, ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Wir erklären Ihnen, was die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist, wie sie funktioniert und warum es wichtig ist, sie zu verwenden.

Was ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)?

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung, manchmal auch Zwei-Schritt-Verifizierung genannt, ist eine Möglichkeit, ein Online-Konto besser abzusichern. Wenn Sie sich bei einem Online-Konto anmelden, benötigen Sie in den meisten Fällen einen Benutzernamen (oder eine E-Mail-Adresse) und ein Passwort. Nachdem Sie diese korrekt eingegeben haben, können Sie sich einloggen und auf Ihr Konto zugreifen.

Dies ist jedoch nicht völlig sicher. Wenn eine andere Person Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort hat, kann diese Person direkt auf Ihr Konto zugreifen. Das ist gefährlich, vor allem, wenn es sich um ein Finanzkonto handelt. Dies kann durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung besser abgesichert werden. Dies ist ein zusätzlicher Schritt, den Sie unternehmen müssen, um auf Ihr Konto zuzugreifen. Sobald Sie sich anmelden, erhalten Sie einen Code in einer mobilen Anwendung oder per E-Mail oder SMS. Diesen Code müssen Sie auf der Website eingeben, bei der Sie sich anmelden wollen, um zu überprüfen, ob Sie der rechtmäßige Inhaber des Kontos sind.

Was bedeutet das für die Sicherheit?

Es kann passieren, dass jemand auf irgendeine Art und Weise in den Besitz Ihres Passworts kommt. Damit könnte sich diese Person einfach bei Ihrem Konto anmelden. Wenn jedoch die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert ist, benötigt diese Person auch Zugang zu Ihrem Mobiltelefon oder Ihrer E-Mail-Adresse. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand Ihr Passwort und Zugang zu einem dieser Geräte oder Konten hat, ist sehr gering. Es ist nicht möglich, sich anzumelden, wenn jemand nicht über den richtigen Code verfügt, um fortzufahren.

Wie funktioniert die Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Heutzutage ist es möglich, die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf fast jeder Website zu verwenden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese einzurichten:

- E-Mail: Wenn Sie sich anmelden möchten, sendet die Website einen Code an Ihre E-Mail-Adresse, den Sie auf der Website eingeben müssen, bevor Sie auf Ihr Konto zugreifen können. Dies ist nicht die sicherste Methode, denn Hacker können sich leichter Zugang zu Ihrem E-Mail-Konto verschaffen als zu Ihrem Mobiltelefon.
- SMS: Die Website, bei der Sie sich anmelden wollen, sendet einen Code in Form einer SMS an Ihre Telefonnummer. Sie geben diesen Code auf der Website ein und können sich dann anmelden. Dies ist sicherer als eine E-Mail, aber immer noch nicht die sicherste Methode.
- Mobile App: Die sicherste Art der Zwei-Faktor-Authentifizierung ist die Verwendung einer mobilen App, wie Google Authenticator oder Authy. Sie verknüpfen zunächst die mobile Anwendung mit dem Konto der Website, auf der Sie 2FA verwenden möchten. Wenn Sie sich dann anmelden, erscheint ein Code in der mobilen Anwendung. Dieser Code ändert sich alle 10, 20 oder 30 Sekunden (je nach Anwendung und Einstellungen). Nachdem Sie den Code eingegeben haben, können Sie auf Ihr Konto zugreifen.

Die mobilen Anwendungen, die 2FA anbieten, sind oft durch Kryptographie gut geschützt. Dadurch ist es für Hacker praktisch unmöglich, auf den Code zuzugreifen, der in der Anwendung erscheint. Denken Sie daran, dass es auch wichtig ist, Ihr Telefon zu sichern, wenn Sie den Code dort empfangen.

Einige Websites bieten auch die Möglichkeit, mehrere Wege zu aktivieren. Je mehr Schritte Sie durchlaufen müssen, um sich anzumelden, desto sicherer ist Ihr Konto natürlich. Daher ist es nie unklug, eine doppelte 2FA zu verwenden, um sich noch mehr abzusichern.

Warum ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung wichtig?

Wir brauchen Ihnen nicht zu sagen, dass Online-Sicherheit wichtig ist. Genau dafür wurde die Zwei-Faktor-Authentifizierung geschaffen. Mit ihr schützen Sie Ihr Konto vor äußeren Einflüssen, wie z. B. vor Hackern. Dies ist umso wichtiger, wenn es sich um Konten handelt, die mit Ihren Kryptowährungen verbunden sind. Solche Konten sind natürlich Goldgruben für Hacker, denn mit dem Hacken eines solchen Kontos lässt sich eine Menge Geld verdienen. Durch die Verwendung der Zwei-Faktor-Authentifizierung verringern Sie die Wahrscheinlichkeit eines Hacks um ein Vielfaches. Schließlich müssen die Hacker auch Zugang zu einem anderen Gerät haben, z. B. zu Ihrem Mobiltelefon. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dazu in der Lage sind, ist geringer, als wenn sie nur ein einziges Kennwort benötigen, um sich Zugang zu verschaffen.

Tipps zur Verbesserung Ihrer Online-Sicherheit

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist nur eine der vielen Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Online-Sicherheit. Wie sicher Sie online sind, beginnt bei Ihnen selbst. Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps und Tricks geben, die Ihnen helfen, das Internet sicher zu nutzen.

- Verwenden Sie sichere Passwörter. Ein langes Passwort, das aus mehreren Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht, wird oft als sicheres Passwort angesehen. Das ist richtig, aber es ist wichtig, dass das Passwort keine Wörter oder Zahlen enthält, die mit Ihnen in Verbindung gebracht werden können. Denken Sie an Ihre Heimatstadt, Ihr Geburtsjahr oder Ihre Lieblingsfußballmannschaft.
- Verwenden Sie verschiedene Passwörter. Wenn jemand eines Ihrer Passwörter geknackt hat, kann das sehr ärgerlich sein. Sie können den Schaden begrenzen, indem Sie für jedes Konto ein anderes Passwort verwenden. Fällt es Ihnen schwer, sich alle Ihre verschiedenen Passwörter zu merken? Dann können Sie einen Passwortmanager verwenden. Informieren Sie sich immer zuerst über den Passwortmanager, den Sie verwenden möchten: Es gibt auch Passwortmanager oder Passwort-Safes, die in der Vergangenheit geknackt wurden. Es ist besser, diese Art von Anwendungen zu vermeiden.
- Klicken Sie nicht einfach auf einen Link. Es gibt viele Fälle, in denen Menschen eine Menge Geld aus ihrer Krypto-Wallet gestohlen wurde, weil sie auf einen Link geklickt haben, hinter dem sich ein Virus verbarg. Daher ist es wichtig, niemals einfach auf einen Link zu klicken, wenn Sie nicht wissen, wohin dieser führt oder woher der Link kommt.
Geben Sie nicht alles über sich im Internet preis. Je mehr Sie im Internet von sich preisgeben, desto leichter ist es für Hacker, Ihre Online-Identität zu stehlen oder sich Zugang zu bestimmten Konten zu verschaffen. Überlegen Sie daher immer genau, was Sie im Internet öffentlich machen.

Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Coinmerce

Es ist möglich, die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihr Konto bei Coinmerce zu aktivieren. Sie können dies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Kontos tun. Bewahren Sie den angezeigten Schlüssel an einem sicheren Ort auf (nicht auf einem Gerät, sondern an einem physischen Ort). Bei Coinmerce können Sie nur die mobilen 2FA-Anwendungen Authy und Google Authenticator verwenden. Es ist nicht möglich, 2FA per SMS bei Coinmerce zu aktivieren. Wir haben uns dagegen entschieden, weil dies nicht die sicherste Art der 2FA ist. Wir empfehlen immer die Verwendung von 2FA. Dies gewährleistet die bestmögliche Sicherheit für Ihr Konto und Ihre Geldbörse, und die Chance, dass Sie Opfer eines Hacks werden, ist viel geringer.