Was ist Inflation?

Inflation ist der Anstieg der Kosten von Gütern und Dienstleistungen in einer Wirtschaft innerhalb einer festgelegten Periode. Inflation wird auch als eine Reduktion der Kaufkraft bezeichnet.

Mehrere Konditionen definieren die Preisinflation, zum Beispiel muss der Anstieg der Preise durch etwas gestützt werden und nicht nur durch ein unregelmäßiges Ereignis geschehen. Während einer Inflation dauert der Anstieg von Preisen ohne eine Stabilisierung weiter an. Sogenannte relative Preisänderungen treten oft durch ein Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage eines bestimmten Guts oder Dienstleistungen auf, sobald sich das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage sich wieder stabilisiert.

Außerdem bezieht Inflation eine signifikante preislichte Steigung von Dienstleistungen und Gütern ein. Während ,,relative Preisänderungen” meistens bedeuten, dass nur wenige Produkte im Preis steigen, bezieht sich Inflation auf eine Steigung der Preise von fast allen Gütern auf dem Markt. Inflation kann von einer plötzlichen Zunahme des Währungsangebots ausgelöst werden. Als zum Beispiel die europäischen Eroberer die westliche Erde im 15. Jahrhundert eroberten, überfluteten Silber und Gold Europa und lösten eine Inflation aus.

# Vorteile von Inflation

Inflation ist oft sehr riskant, sie kann aber auch einige Vorteile aufweisen. Erstens kann Inflation eine Wirtschaft stimulieren. Da mehr Mittel im Umlauf sind, gibt es mehr Mittel die genutzt werden können, was eine höhere Nachfrage schafft. Dies wiederum löst Produktion aus, reduziert Arbeitslosigkeit und setzt neue Mittel in die Wirtschaft. Inflation schützt gegen eine Gefahr, das sogenannte ,,Sparparadoxon”. Es bezieht sich auf die Anregung von Konsumenten, das Kaufen von Gütern aufzuschieben, wenn sich Preise durch Deflation verringern. Wie Sie sehen können, funktioniert Inflation gegensätzlich der Deflation. Es hilft Konsumenten, Produkte und Dienstleistungen zügig zu erwerben, bevor die Preise weiter ansteigen.

# Nachteile von Inflation

Sie schadet den verwundbarsten Menschen in der Wirtschaft, nämlich den Armen und den Senioren. Sie reduziert auch das aufwendbare Einkommen der durchschnittlichen Arbeiterklasse. Zuletzt reduziert Inflation den wahren Wert von Ersparnissen. Menschen, die Geld jahrelang gespart haben (zum Beispiel für ein Studium oder die Rente) werden sehen, wie sich die Kaufkraft dieses Geldes reduziert.

Kryptowährungen und Inflation

Bitcoin wird von vielen aufgrund des festen Angebots von 21 Millionen als eine gute Absicherung gegen die verheerenden Auswirkungen der Inflation angesehen. Trotz einiger Unstimmigkeiten glauben viele, dass dies Bitcoin zu einer deflationären Währung und daher resistent gegenüber Inflation macht. Aufgrund dieser Tatsache haben viele Venezolaner begonnen, Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu nutzen.