Was ist Orchid (OXT)?

Orchid ist ein Kryptoprojekt, das ein dezentralisiertes VPN-Netzwerk erschaffen hat. Ein VPN (Virtual Private Network) ermöglicht es den Nutzern, das Internet auf eine sichere und anonyme Weise zu nutzen. Normalerweise würde sich ein Benutzer beispielsweise über einen Router mit einem Webserver verbinden. Der Webserver kann dann die IP-Adresse des Routers und des Benutzers sehen. Die ausgetauschten Daten sind nicht gesichert, was wiederum bedeutet, dass Hacker die Daten abfangen und sehen könnten.

Bei der Verwendung eines VPN werden die Internetdaten vom Router an einen VPN-Server gesendet, bevor sie den Webserver erreichen. Sie können sich den VPN-Server also als Zwischenstation vorstellen, mit welcher die IP-Adresse des Nutzers geschützt bleibt. Der Datenverkehr wird außerdem durch Kryptographie geschützt, was bedeutet, dass die Daten während des Transports versteckt sind.

Natürlich muss der Nutzer dem VPN-Anbieter vertrauen können. Ein VPN ist zum Beispiel nicht sicher, wenn der VPN-Anbieter die Daten der Nutzer einsehen oder weiterverkaufen kann. Als Nutzer weiß man jedoch nie, ob ein solcher Anbieter wirklich umsetzt, was er sagt.

Orchid möchte dieses Problem lösen, indem es ein dezentrales Netzwerk für die Bereitstellung von VPN-Diensten einrichtet. Der VPN-Dienst läuft auf der Ethereum-Blockchain, auf der auch eine spezielle Anwendung entwickelt wurde, um sicherzustellen, dass die Nutzer keine Spuren hinterlassen, die auf ihre wahre Identität hinweisen könnten.

Jeder kann die von Orchid angebotenen VPN-Dienste nutzen. Oder besser gesagt: die von anderen Nutzern angebotenen Dienste. Orchid ermutigt nämlich andere Nutzer, dem VPN-Netzwerk Bandbreite zuzuweisen. Die Nutzer des Netzwerks zahlen OXT-Token an die Bandbreitenanbieter, wodurch eine Peer-to-Peer-Verbindung aufgebaut wird, die vollständig verschlüsselt ist. Dadurch ist es für die Bandbreitenanbieter unmöglich, auf die von den Nutzern erstellten Daten zuzugreifen.


Wofür kann man Orchid (OXT) verwenden?


Sie können Orchid verwenden, wenn Sie das Internet anonym über einen dezentralen VPN-Dienst nutzen möchten. Wenn Sie ein öffentliches WiFi-Netzwerk nutzen, ist es sinnvoll, ein VPN zu verwenden. Ihre Daten werden verschlüsselt, so dass andere Parteien Ihre Daten nicht einsehen können. Ein VPN kann auch nützlich sein, wenn Sie einfach nicht mit Ihrer IP-Adresse im Internet surfen wollen, zum Beispiel weil Sie im Ausland sind.

Orchid sorgt dafür, dass Ihre VPN-Verbindung über ein dezentrales Netzwerk von Nodes aufgebaut wird. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Dritte Ihre Daten weiterverkaufen. Innerhalb der Orchid-App zahlen Sie nur für die Zeit, in der Sie das VPN nutzen, Sie müssen also kein Abonnement abschließen.


Wie funktioniert Orchid?


Orchid läuft auf der Ethereum-Blockchain. Diese Blockchain wird hauptsächlich für die Entwicklung von dezentralen Anwendungen (dApps) verwendet. Orchid sorgt dafür, dass zwei Arten von Teilnehmern miteinander verbunden werden:

  • Die Nutzer des VPNs. Das sind die Personen, die die Orchid-App installiert haben und damit eine VPN-Verbindung aufbauen wollen.
  • Anbieter der Bandbreite. Das sind Nodes, die Bandbreite an die Nutzer des VPNs verkaufen. Dafür erhalten sie OXT-Token.

Mehr Privatsphäre als traditionelle VPNs


Mit Orchid erleben Sie ein höheres Maß an Privatsphäre als mit traditionellen und zentralisierten VPN-Diensten. Orchid hat dies auf folgende Weise sichergestellt:

  • Es gibt keine Verbindung zu Ihrem Bankkonto. Normalerweise ist Ihr VPN-Konto mit einem Bankkonto verbunden, von dem monatlich Geld abgebucht wird. Bei Orchid zahlen Sie direkt von Ihrer Krypto-Wallet mit dem OXT-Token.
  • Orchid verwendet eine Multi-Hop-Konfiguration. Das bedeutet, dass die ein- und ausgehenden Daten mehrfach verschlüsselt werden. Dies macht es praktisch unmöglich, die Daten bis zum Endnutzer zurückzuverfolgen.


Orchid-App für Smartphones


Jeder kann Orchid ganz einfach nutzen. Dazu müssen Sie nur die Orchid-App herunterladen, die Sie im Google Play Store und im App Store von Apple finden. Suchen Sie auf Ihrem Gerät nach "Orchid: Secure Networking" und Sie können die Anwendung sofort herunterladen.

Bevor Sie das VPN nutzen können, müssen Sie OXT-Tokens kaufen. Sie können dies innerhalb der Anwendung tun. Kaufen Sie OXT hier, indem Sie direkt mit Apple Pay, Kreditkarte oder PayPal bezahlen. Es ist auch möglich, eine externe Krypto-Wallet mit der Anwendung zu verbinden. Hier müssen Sie Ihre eigenen OXT-Token hinterlegen, die Sie zunächst z.B. bei Coinmerce kaufen können.

Wenn Sie genügend OXT-Münzen in der Anwendung haben, können Sie sofort mit der Nutzung des VPN-Dienstes beginnen.


Kryptowährung Orchid: OXT-Token


Orchid hat seine eigene Kryptowährung, nämlich den OXT-Token, der für eine Vielzahl von Situationen verwendet wird. Die Hauptfunktion von OXT ist es, als Zahlungsmittel zwischen den Nutzern des VPN und den Anbietern der Bandbreite zu dienen. Insgesamt gibt es 1 Milliarde OXT-Token. Orchid hat angedeutet, dass sich die Anzahl der Token niemals erhöhen wird.


Wo kann man Orchid (OXT) kaufen?


Auch ohne die Nutzung der Orchid-App kann es sinnvoll sein, OXT-Token zu erwerben. Der Wert von OXT kann zukünftig steigen, was es Ihnen ermöglicht, mit Orchid Gewinne zu erzielen. Natürlich wissen wir nicht, welche Größenordnungen der Preis von OXT erreichen kann. Daher empfehlen wir Ihnen immer, eigene Nachforschungen anzustellen und sich vor Gefahren und Risiken zu schützen.

Wenn Sie Orchid kaufen möchten, können Sie dies bei Coinmerce tun, indem Sie hier klicken. Sie können Orchid (OXT) mit iDEAL, Bancontact, SEPA, Giropay und MyBank kaufen. Bevor Sie Orchid kaufen können, benötigen Sie ein Konto bei Coinmerce, welches Sie hier erstellen können. Nachdem wir Ihr Konto verifiziert haben, können Sie sofort mit dem Kauf von Orchid-Token beginnen.

Wie kann ich Orchid sicher lagern? (OXT)?


Orchid kann sicher in Ihrer Coinmerce-Wallet aufbewahrt werden. Dort sind sie sicher, da wir die meisten Krypto-Token unserer Kunden in einem kalten Lager aufbewahren.

Es ist auch möglich, OXT von Coinmerce an eine externe Wallet zu senden. Achten Sie unbedingt darauf, dass diese Wallet ERC20-Token unterstützt. Sie können Orchid auch in einer Hardware-Wallet von z.B. Ledger oder Trezor lagern, was die sicherste Option ist.