Was ist Origin Protocol?

Obwohl Origin Protocol bereits im Jahr 2017 gegründet wurde, wissen nur wenige Krypto-Investoren, was Origin Protocol ist. Origin Protocol wurde gegründet, um die Entwicklung der Sharing Economy zu unterstützen und sie auf die Blockchain zu bringen. Nutzer benötigen nur ein einziges Konto, um alle dezentralen Anwendungen (dApps) zu nutzen, die auf der Blockchain laufen und Teil der Sharing Economy sind.

Die Sharing Economy ist das Teilen von bestimmten Gütern und Dienstleistungen. Denken Sie zum Beispiel an die Vermietung Ihres Hauses (mit AirBnB), Ihre gebrauchten Sachen zu verkaufen (beispielsweise über Ebay Kleinanzeigen) und Essen zu bestellen (z.B. über Lieferando oder Uber Eats). Für alle diese Anwendungen benötigen Sie ein eigenes Konto.

Origin Protocol läuft auf der Ethereum-Blockchain und erleichtert den Nutzern die Verwendung solcher Anwendungen. Die Blockchain dient natürlich als Grundlage, auf der verschiedene Anwendungen aufgebaut werden. Diese dApps können von jedem entwickelt werden, da die Blockchain Open-Source ist. Folglich kann jede Anwendung auf völlig unterschiedliche Weise eingesetzt werden.

Origin Protocol läuft auf diesen Anwendungen. Dadurch können Nutzer mit einem Origin-Konto alle dApps nutzen, die auf der Blockchain laufen.

Wie kann Origin Protocol verwendet werden?


Seit 2017 hat Origin Protocol mehrere Produkte entwickelt, die zu einer besseren Nutzererfahrung auf der Blockchain beitragen. Sie können also viele verschiedene Dinge mit dem Origin Protocol tun.

Origin Protocol-Token (OGN)


OGN ist der Token von Origin Protocol und kann in verschiedenen Situationen verwendet werden. Zum Beispiel können Token-Besitzer ihre Token als Stimmrecht verwenden. Jeder kann über die Zukunft von Origin Protocol mitbestimmen und Vorschläge einbringen. OGN wird auch als Zahlungsmittel zur Durchführung von Transaktionen verwendet.

Die Tokenomics von Origin Protocol (OGN) sehen wie folgt aus:

  • Maximaler Bestand von 1 Milliarde Token;
  • 20,24 % wurden dem Team hinter Origin Protocol zugewiesen;
  • 1 Milliarde Token sind im Umlauf;
  • 388,6 Millionen Token (39 %) sind bis April 2022 handelbar;
  • Das Allzeit-Hoch (ATH) lag bei 3,11 $.

Origin USD (OUSD)-Stablecoin


Origin Protocol hat seinen eigenen Stablecoin namens OUSD. Dieser Stablecoin ist in seinem Wert an den US-Dollar gekoppelt und bleibt somit immer stabil. Der Hauptzweck einer solchen Währung ist es, als Zahlungsmittel verwendet zu werden. Der Wert bleibt immer gleich, so dass sowohl Sender als auch Empfänger immer vom gleichen Wert ausgehen können.

OUSD kann für drei verschiedene Formen des Yield Farming (Erhalt von Zinsen auf Ihre Krypto-Token) verwendet werden:

  • Leihen (Krypto verleihen, um Zinsen zu erhalten);
  • Growth-Tokens erstellen (Erstellung von Token auf der Blockchain);
  • Verwendung bei Automated Market Makers (AMM) (Software, die unter anderem an dezentralen Börsen oder einer DEX verwendet wird).

Origin NFT Launchpad


Origin Protocol verfügt über eine eigene Plattform für die Prägung von NFT-Sammlungen. Auf dieser Plattform können die Nutzer ihre NFT-Kunst potenziellen Käufern anbieten. Diese haben die Möglichkeit, die Kunstwerke direkt auf der Plattform zu kaufen. Dies kann nicht nur mit Kryptowährungen, sondern auch mit Fiat-Währungen geschehen, was die Plattform einzigartig macht. So ist es zum Beispiel möglich, NFT-Kunst mit einer Kreditkarte zu kaufen. Die Macher von NFT haben noch mehr Möglichkeiten, den Verkaufsprozess auf der Plattform nach ihren eigenen Wünschen zu gestalten.

In der Vergangenheit wurden bereits mehrere erfolgreiche NFT-Kollektionen auf dem Origin NFT Launchpad herausgegeben, darunter Useum Collectibles und Inspiration4 Collectibles.

Wer sind die Gründer von Origin Protocol?


Im Jahr 2017 gründeten Josh Fraser und Matthew Liu Origin Protocol. Sie hatten jahrelange Erfahrung in der Softwareentwicklung. Josh Fraser bei EventVue und Torbit, Matthew Lui bei YouTube. Sie haben Origin Protocol jedoch nicht allein entwickelt. Sie hatten zum Beispiel Hilfe von Yu Pan, dem Ingenieur des Projekts, der in der Vergangenheit mit Lui bei YouTube zusammengearbeitet hat.

Welche Partnerschaften hat Origin Protocol?


Origin Protocol hat eine Reihe von bemerkenswerten Partnerschaften. Die unten aufgeführten Unternehmen und Organisationen sind einige der Namen, die mit Origin Protocol auf verschiedene Weise zusammenarbeiten:

  • Google Cloud;
  • Bonded.Finance;
  • CanYa;
  • AWS Marketplace (Amazon).

In der Vergangenheit gab es auch Gerüchte über eine mögliche Partnerschaft zwischen Origin Protocol und YouTube, aber bisher ist noch nichts Offizielles darüber bekannt geworden.

Wo kann man OGN-Token von Origin Protocol kaufen?


Wenn Sie in Origin Protocol investieren möchten, können Sie den OGN-Token an einer Kryptobörse oder bei einem Broker kaufen. Coinmerce ist eine geeignete Plattform, um Origin Protocol zu kaufen, da wir attraktive Konditionen anbieten. Zum Beispiel können Sie OGN-Token mit SEPA, iDEAL, Bancontact, Giropay, MyBank und per Kreditkarte kaufen. Für die Nutzung dieser Zahlungsmethoden fällt keine Einzahlungsgebühr an.

Bevor Sie Origin Protocol-Token kaufen können, benötigen Sie ein Konto. Sie können es hier erstellen. Sobald Ihr Konto verifiziert ist, können Sie sofort mit dem Handel von Origin Protocol beginnen. Sie können Origin Protocol auf dieser Seite kaufen oder auf der Münzseite nach Origin Protocol suchen.

Origin Protocol (OGN) sicher aufbewahren


Sie lagern die OGN-Token von Origin Protocol in der Wallet von Coinmerce. Dorthin werden sie direkt nach dem Kauf verschoben. Wir stellen sicher, dass die meisten von ihnen in einem Cold Storage aufbewahrt werden, so dass Ihre OGN-Token immer sicher sind.

Natürlich können Sie die OGN-Token auch in Ihrer eigenen Hardware-Wallet sichern. Dazu müssen Sie die Adresse z.B. Ihrer Trezor- oder Ledger-Wallet in Ihrem Coinmerce-Konto verifizieren.

Ist es möglich, Origin Protocol zu staken oder zu minen?


Es ist nicht möglich, Origin Protocol zu minen. Das liegt daran, dass dieses Protokoll keinen Proof of Work verwendet und auf der Ethereum-Blockchain läuft. Im Gegensatz dazu ist das Staking von Origin Protocol möglich. Origin Protocol hat einen speziellen Staking-Vertrag eingeführt, bei dem jeder Nutzer OUSD-Münzen versenden kann und dann eine Belohnung für die gestakten Münzen erhält. Natürlich ist dies nicht ohne Risiko, es besteht immer die Möglichkeit, Geld zu verlieren. Ein solcher Smart Contract ist vollständig automatisiert.