News & Blog

Solana (SOL) wird von institutionellen Anlegern favorisiert

Solana (SOL) wird von institutionellen Anlegern favorisiert

Institutionelle Händler sind in Scharen zu Solana (SOL) geströmt, da die Nachfrage nach Ethereum (ETH) und Bitcoin (BTC) abgeflacht ist. Auf SOL-Anlageprodukte entfielen in der vergangenen Woche beachtliche 86,6 % der gesamten wöchentlichen Mittelzuflüsse in Krypto-Anlageprodukte. Daten von Coinshares zeigen, dass Solana (SOL) Anlageprodukte zwischen dem 6. und 10. September einen Mittelzufluss von 49,4 Millionen US-Dollar verzeichneten. Die kombinierten Gesamtzuflüsse für Krypto-Investmentprodukte beliefen sich in dieser Woche auf 57 Millionen US-Dollar, wobei SOL 86,6 % der Gesamtzuflüsse auf sich vereinigte. Die institutionellen Geldzuflüsse in SOL stiegen innerhalb einer Woche um etwa 250 %.

Der steigende Geldzufluss in Solana-Produkte ging mit einem 36%igen Preisanstieg von SOL im gleichen Zeitraum einher. Coinshares kam in seinem Wochenbericht zu folgendem Schluss:

"Eine Kombination aus Preisanstieg und Mittelzuflüssen bringt das verwaltete Vermögen von Solana nun auf 97 Millionen Dollar, das fünftgrößte aller Krypto-Investmentprodukte."

Kryptowährungen haben nun die vierte Woche in Folge Nettozuflüsse verzeichnet, wobei die Nachfrage nach Altcoins die Nachfrage nach BTC-Produkten deutlich übertraf, die einen relativ winzigen Zufluss von 200.000 Dollar verzeichneten. Der Zufluss wurde auch teilweise durch institutionelle Anleger ausgeglichen, die Ethereum im Wert von 6,3 Millionen Dollar verkaufen mussten, da der Preis des Basiswerts im Laufe der Woche um mehr als 10 % fiel. Trotz der Erwartung von Smart Contracts Cardano’s (ADA) am Montag, den 13. September verzeichneten die institutionellen Zuflüsse in ADA-Tracking-Produkte einen Rückgang der Zuflüsse um 46 % im Vergleich zur Vorwoche. Außerdem fiel ADA am Tag der Markteinführung um etwa $0,40, und zwar von 2,70 US-Dollar auf 2,30 US-Dollar.

Andere Altcoin-Trackingprodukte wie Ripple (XRP), Polkadot (DOT) und Bitcoin Cash (BCH) verzeichneten ebenfalls Zuflüsse von jeweils 3,1 Mio. $, 1,7 Mio. $ und 600.000 $. Nach Schätzungen von CoinShares besitzen institutionelle Vermögensverwalter derzeit insgesamt 56,3 Milliarden US-Dollar an Kryptowährungen - ein Rückgang von 9 % gegenüber der Vorwoche, der nicht auf den Abzug von Geldern zurückzuführen ist, sondern darauf, dass der Kryptomarkt in der vergangenen Woche eine starke Korrektur erfahren hat. Logischerweise ist der Wert aller Vermögenswerte infolgedessen ebenfalls stark gefallen.

Die Zuflüsse verteilten sich ungleichmäßig auf die Vermögensverwalter, wobei die Fonds CoinShares XBT und Purpose 24,7 Mio. $ bzw. 45,5 Mio. $ abzogen, während 21Shares, ETC Group und CoinShares Zuflüsse von 75 Mio. $, 13 Mio. $ bzw. 6,1 Mio. $ verzeichneten. Grayscale, einer der renommiertesten Krypto-Vermögensverwalter, dominierte weiterhin mit einem Anteil von 74 % am AUM (Assets Under Management) der Branche in Höhe von 41,8 Milliarden US-Dollar. Die drei größten Bestände von Grayscale liegen in Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Cardano (ADA). Nun besitzt der Investmentgigant auch Solana (SOL).