News & Blog

Elon Musk und WallStreetBets : Was sind die Auswirkungen auf den BTC-Preis?

Elon Musk und WallStreetBets : Was sind die Auswirkungen auf den BTC-Preis?

Bitcoin startet mit einem immer noch bestehenden Support von $30.000 in die neue Woche. Dazu kam noch ein lobender Tweet vom reichsten Mann der Welt. Was können wir in der neuen Woche erwarten?

Die Börsen sind wieder geöffnet und es kann wieder aktiv gehandelt werden, aber der Krypto-Riese scheint sich noch nicht entschieden zu haben, in welche Richtung es gehen soll. Geht es nach oben oder nach unten?
Heute schauen wir uns zwei Faktoren an, die eine wesentliche Rolle bei der Bestimmung der Bitcoin-Kursbewegung in den kommenden Tagen spielen könnten.

Börsenchaos durch WallStreetBets

Der Aktienmarkt hat sich an diesem Montag in alle Richtungen bewegt, ein sehr volatiler Tag für einen normalerweise stabilen Markt. Dies ist wahrscheinlich auf die schlechteste Börsenperformance seit Oktober zurückzuführen, die wir letzte Woche miterleben konnten.

Der Aufstand der Privatinvestoren in der vergangenen Woche scheint auch immer noch Auswirkungen auf den Markt zu haben, da Handelsplattformen und Regulierungsbehörden unter anderem den Handel von GameStop (GME) gestoppt haben. Dies hat das Vertrauen in die zentrale Behörde gebrochen, was wiederum dem Vertrauen in die Wirtschaft schadet.

Analysten warnen auch vor einer möglichen Wiederholung des Chaos der letzten Woche. Dies könnte einen bereits schwankenden Aktienmarkt weiter schwächen.

"Wir sehen, dass der Markt verwundbar ist. Und obwohl wir nicht genau wissen, welche Katalysatoren auftauchen werden und obwohl wir das genaue Timing nicht kennen (z.B. die jüngsten massiven Käufe von Aktien mit hohem Aktienanteil durch Privatpersonen), vermuten wir, dass sie die aktuelle Rallye aus der Bahn werfen und neue Einstiegspunkte schaffen werden, die bis zu 10% tiefer liegen.” So Tobias Levkovich, Aktienstratege bei der Citigroup.

Diese Unsicherheit kann sich auch auf den Preis von Bitcoin (BTC) auswirken, da Bitcoin eine nicht allzu signifikante, aber vorhandene positive Korrelation mit dem Aktienmarkt aufweist. Das heißt, wenn der Aktienmarkt steigt, steigt oft auch der Bitcoin und umgekehrt.

Aber auch das Eingreifen zentraler Behörden ist für viele Menschen ein Grund, in Kryptowährungen zu investieren, da es auf dezentralen Börsen niemanden gibt, der den Handel eines Assets stoppen kann.

Es ist also ungewiss, welchen Einfluss das WallStreetBets-Forum auf den Bitcoin-Preis haben wird, aber es ist sicher, dass es etwas Wichtiges ist, das man im Auge behalten sollte.

Elon Musk's Unterstützung

Gerade als sich die Bitcoin-Unterstützer ausgeschlossen fühlten, meldete sich der reichste Mann der Welt mit seltenen Worten der Ermutigung zu Wort.

In einem Interview mit Clubhouse am vergangenen Sonntag bestätigte Musk, dass er ein Unterstützer von Bitcoin ist.

"Ich muss vorsichtig sein, was ich hier sage; das kann einen großen Einfluss auf den Markt haben", begann er.

Der Tesla-CEO verriet, dass sogar seine Freunde über die Jahre versucht hatten, ihn vom Kauf von Bitcoin zu überzeugen. Nachdem er eine intensivere Einbeziehung zunächst ablehnte, gibt er nun zu, zu spät auf den Zug aufgesprungen zu sein.

Trotzdem hat ihn das nicht davon abgehalten, letzte Woche #bitcoin in seiner Twitter-Bio zu posten. Auf den Verdacht hin, dass es sich um einen Hoax handeln könnte, schoss Musk für kurze Zeit BTC in die Luft. Der Preis sprang innerhalb von Minuten um 5.000 Dollar nach oben.

Das Interview am Sonntag hatte jedoch kaum Auswirkungen. Der Bitcoin-Kurs ist nach Musks Tweet schnell wieder gefallen und befindet sich wieder in einer Seitwärtsbewegung. Aber es zeigt einfach, wie viel Einfluss eine Person auf den BTC-Kurs haben kann. Die Tatsache, dass der reichste Mann der Welt pro-Bitcoin ist, ist jedenfalls eine sehr positive Nachricht.