Was ist Nexo (NEXO)? 

Nexo ist eine Plattform, auf der Sie Kredite finden können. Es ist möglich, diese Plattform sowohl als Kreditgeber oder Kreditnehmer zu nutzen. Wenn Sie auf der Nexo-Plattform Kryptowährungen leihen möchten, müssen Sie Sicherheiten stellen. Dies ist nur in Form von Kryptowährungen wie Ripple, Bitcoin oder Ethereum möglich. Auf diese Weise zeigen Sie, dass Sie kreditwürdig sind und den geliehenen Betrag zurückzahlen können.

Da es sich bei der Blockchain um eine Peer-to-Peer-Technologie handelt, gibt es keine zentralen Behörden, die die Kreditwürdigkeit der Nutzer überprüfen können, weswegen Sie Sicherheiten hinterlegen müssen. Auf diese Weise zeigen Sie Ihre Zuverlässigkeit.

Nexo hat auch eine eigene Kreditkarte herausgegeben, mit der Sie in Geschäften bezahlen können. Bevor Sie diese Karte verwenden können, müssen Sie zunächst Kryptowährungen als Sicherheiten hinterlegen.

Dieses Projekt läuft auf der Ethereum-Blockchain. Das macht Sie teilweise abhängig von den Transaktionsgebühren und den Bearbeitungszeiten, die mit dieser Plattform verbunden sind.

Wofür können Sie Nexo (NEXO) verwenden? 


Nexo ist ein Kryptoprojekt, das vor allem als Plattform für Fiat-Kredite verwendet wird. Darüber hinaus hat Nexo eine Reihe weiterer interessanter Produkte aufgelegt.

Kreditaufnahme 


Sie können Kryptowährungen in einen Smart Contract auf der Nexo-Plattform einbinden und erhalten dann Fiat-Währung als Kredit. Auf diese Weise können Sie Geld erhalten, ohne dafür Vermögenswerte verkaufen zu müssen. Dies ist nützlich, wenn Sie Geld benötigen, aber gleichzeitig Ihre Positionen nicht aufgeben wollen.

Sobald Sie Ihren Kredit abbezahlt haben, erhalten Sie die Kryptowährungen zurück. Die Auszahlung kann auf verschiedene Weise erfolgen:

  • Sie senden Fiat-Geld per Banküberweisung an Nexo;
  • Sie zahlen den geliehenen Betrag mit NEXO-Tokens zurück und erhalten einen Rabatt auf die Zinsen;
  • Sie zahlen mit einem Teil der Kryptowährungen, die Sie als Sicherheiten verwendet haben.

Nach der Zahlung sendet das Protokoll automatisch die gehaltenen Kryptowährungen aus dem Smart Contract an die Wallet-Adresse, von der sie stammen. Wenn ein Nutzer seinen Kredit nicht zurückzahlen kann, verkauft Nexo die gehaltenen Kryptowährungen, um den Kreditgeber zu bezahlen.

Geld leihen 


Sie können Geld (in Form von Zinsen) verdienen, indem Sie anderen Menschen Geld leihen. Dies geschieht durch Einzahlung von Fiat-Währung auf der Nexo-Plattform. Die Höhe der Zinsen kann variieren, ist aber immer um ein Vielfaches höher als die Zinsen, die Sie auf einem Sparkonto erhalten. Deshalb kann es interessant sein, auf der Nexo-Plattform Geld zu leihen.

Zahlungskarte 


Nexo hat eine Kreditkarte herausgegeben, mit der Sie in Geschäften bezahlen können. Bevor Sie die Zahlungskarte benutzen können, müssen Sie Krypto als Sicherheit hinterlegen. Jedes Mal, wenn Sie bezahlen, wird ein Fiat-Betrag reserviert. Diese reservierten Beträge müssen Sie, wie bei jeder Kreditkarte, zurückzahlen.

In dem Moment, in dem Sie die Schulden nicht zurückzahlen, verkauft Nexo die Kryptowährungen, die Sie als Sicherheiten hinterlegt haben. Auch bei dieser Kreditkarte, die in Partnerschaft mit Mastercard herausgegeben wird, müssen Sie Ihre Kreditwürdigkeit durch Kryptowährungen als Sicherheiten garantieren.

Der NEXO-Token 


Nexo hat seinen eigenen NEXO-Token. Dieser Token kann innerhalb des Nexo-Ökosystems auf verschiedene Weise verwendet werden. Wer den NEXO-Token innerhalb der Nexo-Plattform verwendet, zahlt niedrigere Transaktionsgebühren. Es kann also von Vorteil sein, NEXO-Tokens zu besitzen, wenn man Nexo nutzen möchte.
Alle Besitzer des NEXO-Tokens werden eine Dividende erhalten. Auf diese Weise möchte Nexo seine Nutzer an dem Wachstum der Plattform teilhaben lassen. 30% der Gewinne werden mit den NEXO-Token-Inhabern geteilt.

Natürlich können Sie NEXO auch als Investition nutzen. Wenn Sie NEXO einerseits zum richtigen Zeitpunkt kaufen und verkaufen (zu einem höheren Preis), können Sie eine positive Rendite erzielen. Es ist andererseits auch möglich, mit Investitionen in die NEXO-Kryptowährung Geld zu verlieren, weshalb wir Ihnen immer empfehlen, vor einer Investition eine gründliche Recherche durchzuführen.

NEXO-Tokenomics 


NEXO ist ein ERC20-Token, der auf der Ethereum-Blockchain läuft. Es gibt einen maximalen Gesamtbestand von 1 Milliarde NEXO-Tokens. Aktuell sind noch nicht alle Token im Umlauf. Im Mai 2022 waren 560 Millionen Token im Umlauf (56 %). NEXO wird wie folgt aufgeteilt:

  • 52,5% (525 Millionen) - Öffentlicher Verkauf;
  • 25% (250 Millionen) - Reserven für negative Kreditpositionen;
  • 11,25% (112,5 Mio.) - Für die Gründer und das Team hinter Nexo;
  • 6% (60 Mio.) - Für die Entwicklung der Community und Airdrops;
  • 5,25 % (52,5 Mio.) - Für Berater, Rechtskosten und Marketing.

Wo kann man die NEXO-Kryptowährung kaufen? 


Möchten Sie die NEXO-Kryptowährung kaufen? Der beste Ort, um das zu tun, ist bei Coinmerce. Hier können Sie NEXO in Deutschland mit Giropay, Kreditkarte, MyBank, iDEAL oder SEPA Bancontact kaufen. Für die Nutzung dieser Zahlungsmittel zahlen Sie keine zusätzlichen Einzahlungsgebühren, stattdessen zahlen Sie nur geringe Transaktionsgebühren. Für den Versand von NEXO an andere Wallets werden von der Blockchain Gebühren erhoben. Coinmerce hat keinen Einfluss auf die Höhe dieser Gebühren.
Sie haben noch kein Konto bei Coinmerce? Hier können Sie eines erstellen! Sie benötigen ein verifiziertes Konto, bevor Sie NEXO kaufen können.

In welcher Krypto-Wallet kann ich NEXO sicher aufbewahren? 


Sie können NEXO in jeder Krypto-Wallet lagern, die ERC20-Tokens unterstützt, da NEXO das ERC20-Protokoll verwendet. Die Wallet von Coinmerce bietet Unterstützung für NEXO-Tokens. Ihre NEXO-Tokens werden nach dem Kauf bei Coinmerce automatisch in diese Wallet verschoben. Es ist auch möglich, NEXO von einer externen Wallet, wie z.B. Metamask oder Fantom Wallet, zu Ihrer Coinmerce Wallet zu senden.

Es ist ebenfalls möglich, NEXO in einer Hardware-Wallet wie Ledger oder Trezor zu halten. Dazu können Sie NEXO von Ihrer Coinmerce Wallet an die Wallet-Adresse senden. Ihre Wallet-Adresse muss dazu zunächst verifiziert werden.